Die Bürgerlichen in den Städten

Schimpfen gegen die Linke genügt nicht, um in Städten erfolgreich zu sein

Städte und urbane Gegenden sind ein hartes Pflaster für bürgerliche Parteien. Das liegt an einer klug operierenden Linken, aber auch am Unvermögen ihrer Gegner. Die FDP sollte der urbanen Wählerschaft neue Perspektiven bieten.
Trotzdem dass heutzutage viel in Schweizer Städten erwirtschaftet wird werden eben diese mehrheitlich links (rot-grün) dominiert. Die Bürgerlichen haben in den Wirtschaftsstandorten einen "schweren Stand".

>>>>> BELIEBTESTE POSTS LETZTE 7 TAGE

Dreckskultur und Köterrasse

Die SPV und die Wisenschaft - Trauerspiel

Bern: Wyss will Nachkredit für Velo-Kampagne beantragen

Gewerkschaften: Blocherismus, Eklat, Emotionen – EU-Deal ade?

Die Angst vor Gentech-Pflanzen wird zum Problem für Europas Landwirtschaft

Bern: Publibike suchen fast so spannend wie Ostereier suchen

Die Frage ist nur noch: Wann haben wir die Schmerzgrenze erreicht?

Leuthard warnt vor Chinas «Übernahmehunger»

Die Scholle glüht - die SVP und die Bauern und der Klimawandel

>>>> BELIEBTESTE POSTS LETZTE 30 TAGE

Der schleichende Tod der Meinungsfreiheit

Microsoft: Reguliert Gesichtserkennung !!

Die Scholle glüht - die SVP und die Bauern und der Klimawandel

Der Hitzesommer-Knaller der JUSO

Bern: Wyss will Nachkredit für Velo-Kampagne beantragen

Dreckskultur und Köterrasse

Forscher: Der Welt droht eine Heißzeit - Teile der Welt wären unbewohnbar !

Die SPV und die Wisenschaft - Trauerspiel

Die Angst vor Gentech-Pflanzen wird zum Problem für Europas Landwirtschaft

Gewerkschaften: Blocherismus, Eklat, Emotionen – EU-Deal ade?

>>>>> BELEIBTESTE POSTS ALLE ZEITEN

Selfscanning - die "pro's" und "con's"

Europa am Scheideweg

Funiciello will die Parteien zur Frauenquote zwingen

Von der Fähigkeit der "Unfreude" der Schweizer

Amazon vernichtet massenhaft neuwertige Produkte

Wenn gross zu gross wird

Schweizer zahlen zu viel für Generika

Drohne kommt in Bern einem Jet gefährlich nahe und weitere Belästigungen

Der schleichende Tod der Meinungsfreiheit